Mulligan-Konzept

Gesund durch richtige Bewegung

Das Mulligan-Konzept, benannt nach dem neuseeländischen Physiotherapeuten Brian Mulligan, ist ein modernes und evidenzorientiertes Konzept in der Behandlung von neuromuskuloskeletalen Patienten.

Die Kombination von passiver Mobilisation durch den Therapeuten und aktiver Bewegung des Patienten, die sog. „Mobilisation with Movement (MWM)“ hat einen positiven Einfluss auf struktureller und neurophysiologischer Ebene. 

Vor allem bei der Behandlung des Tennisellenbogens und bei zervikogenen Kopfschmerzen und Schwindel ist die Therapie nach dem Mulligan-Konzept momentan führend.

Das Besondere des Mulligan-Konzepts ist, dass der Patient sich aktiv bewegt, während der Therapeut gleichzeitig passive Mobilisationsgriffe aus dem Bereich der Manuellen Therapie durchführt. Die Kombination von aktiver und passiver Bewegung behandelt nicht nur die Gelenkstrukturen, sondern fördert auch die Vorgänge auf neurophysiologischer Ebene. Verringerte Schmerzen und ein freieres Bewegungsgefühl können bereits kurz nach der Behandlung auftreten.

Fragen? Terminwunsch? Melden Sie sich bei uns!

Schreiben Sie uns auch gerne direkt eine Mail an:

info@physiokorber.de

Sie erreichen uns auch über Facebook!